Anzeige
Anzeige
SurfaceTechnology GERMANY, 16. - 18. Juni 2020
Startseite>News>Artikel
SurfaceTechnology News

3D-Profilometer: 3D-Messungen in Sekunden!

KEYENCE präsentiert sein 3D-Profilometer mit erweiterten Funktionen. Dieses verfügt über eine automatische Inspektionsfunktion, die eine einfache und benutzerunabhängige Prüfung von 3D-Formen in Sekunden erlaubt. Zudem können Profilschnitte und Oberflächen mit CAD-Daten verglichen werden.

18.05.2018
KEYENCE mit Tiefenschärfe
Keyence Deutschland GmbH

Die Anwender können nun schnell, einfach und präzise Unterschiede visualisieren. Die Oberflächenformen werden komplett in 3D erfasst und schwanken dabei nicht in Abhängigkeit vom Benutzer. Bei baugleichen Proben werden die Abweichungen, genauer gesagt die identischen Punkte, geprüft und visualisiert.

Darüber hinaus können mit Hilfe der sogenannten Batch-Analyse identische Messungen, wie Profil, Querschnitt, Volumen, Fläche, Ebenheit und Rauheit, an mehreren baugleichen Prüflingen gebündelt durchgeführt werden. So sparen sich Anwender die zeitintensive Einzelprüfung ihrer Proben bei gleicher Messaufgabe. Im Anschluss können die erfassten 3D-Daten in ein CAD-Programm importiert werden. Die weiterführenden Funktionen des 3D-Profilometers lassen sich zusätzlich in einem großflächigen Bereich von bis zu 200mm x 100mm einsetzen. Auf diese Art und Weise lassen sich auch große Bauteile unter Zuhilfenahme von Toleranzgrenzen auf OK/n.i.O. bewerten.

Durch das 3D-Profilometer stellt das Unternehmen KEYENCE seinen Kunden vielfältige Mess- und Analysefunktionen zur Verfügung, die schnelle, einfache und kontaktlose Messungen erlauben. Die Kombination aus drei telezentrischen Objektiven und der CMOS-Kamera ermöglicht es dem Anwender, präzise Messdaten zu generieren. Daher ist das 3D-Profilometer vor allem für die Qualitätssicherung, Entwicklung, Produktion und deren Analysen sehr interessant und von hohem Nutzen für den Anwender.

Konfokales 3D Laserscanning-Mikroskop Modellreihe VK-X Benutzerfreundliche, schnelle und automatisierte Oberflächenanalyse

KEYENCE hat sein neues konfokales 3D Laserscanning- Mikroskop der Modellreihe VK-X auf dem deutschen Markt eingeführt. Dieses basiert auf dem Know-how der über 20-jährigen Erfahrung und reiht sich somit in die Geschichte der Laserscanning-Mikroskope von KEYENCE ein.

Die Modellreihe VK-X wurde entwickelt, um Unzulänglichkeiten in Bildgebung und Messungen zu revolutionieren. Das VK-X bietet eine Vielzahl an neuen und verbesserten Funktionalitäten wie beispielsweise die bewährte konfokale Lochblendenoptik und die Fokusvariation nach ISO 25178-6. Mit der kleinen Lochblende und durch die Verwendung eines Photomultipliers als Laser-Empfangselement mit hochempfindlicher 16-Bit-Erfassung kann das VK-X Bilderfassungen und Messungen auf nahezu jeder Art von Material durchführen, da das Streulicht reduziert wird. Selbst Schichtdickenmessungen auf transparenten Folien und Beschichtungen wie auch kleinste Strukturen können nun einfach dargestellt werden. Messungen können über eine 50 mm-Messfläche mit einer Auflösung im Nanometerbereich und einer Vergrößerung von 42x bis 28800x durchgeführt werden. Dadurch können stets vollfokussierte Farbbilder aufgenommen werden. Neben der konfokalen Laser- Lochblendenoptik sind jetzt auch Messungen mit Fokusvariation nach ISO 25178-6 möglich. Die Fokusvariation umfasst mehrere Aufnahmen, während sich das Objektiv in der Z-Achse auf und ab bewegt. Diese Bilder werden anschließend verwendet, um eine 3D-Oberfläche entsprechend der Fokusposition zu erstellen.

Im Allgemeinen setzt KEYENCE nicht nur einen besonders großen Wert auf die technische Entwicklung, sondern berücksichtigt gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit im Sinne einer einfachen Bedienung der Modellreihe VK-X. Die neue AI-Scan-Funktion wie auch die AI-Analyser-Funktion vereinfachen die Arbeit des Benutzers, da dieser mit nur einem Klick Analysen starten, wie auch zusammenfassen kann. Darüber hinaus müssen keine individuellen Messeinstellungen mehr vorgenommen werden. Das VK-X ist in der Lage, die gleichen Messungen und Auswertungen für mehrere Datenquellen automatisiert unter identischen Bedingungen durchzuführen.

Eine weitere Besonderheit stellen die Messmöglichkeiten dar, wie beispielsweise die Profil- und Rauheitsmessungen. Profilmessungen sind nun an jeder beliebigen Stelle zerstörungsfrei und kontaktlos möglich. Rauheitsmessungen hingegen können jetzt durch die automatische Parameterbewertung noch leichter nach ISO-Normen analysiert werden.

Digitalmikroskop mit neuer Multi-Lighting-Funktion und optimierter Fokussierung

KEYENCE hat vor kurzem sein neues Digitalmikroskop mit erweiterten Funktionen auf den deutschen Markt eingeführt. Hierbei gibt es vor allem bei der Beleuchtung und der Fokussierung hilfreiche Neuerung, wodurch sich nun noch mehr Details visualisieren lassen.

Das Digitalmikroskop VHX-6000 verfügt über eine Vielzahl an neuen Funktionen, wie zum Beispiel die Multi-Lighting-Funktion. Dank dieser lassen sich Objekte nun anwenderunabhängig aus unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln betrachten. Ein Knopfdruck genügt, um alle notwendigen Beleuchtungsoptionen in einem einzigen Bild zu speichern. Falls eine andere Beleuchtungsart von Vorteil wäre, um andere Merkmale zu visualisieren, ist eine Neuaufnahme nicht nötig. Denn die Beleuchtung lässt sich selbst im Nachhinein – und dank der lizenzfreien Software am jedem beliebigen Rechner - einfach anpassen. Zahlreiche Lichttechniken, wie Hell- und Dunkelfeld, Durchlicht, polarisierendes Licht und differenzielle Interferenzbeobachtungen runden das System ab. So unterstützt beispielsweise das duale Zoom-Objektiv VH-ZST, das einen Vergrößerungsbereich von 20x - 2000x hat, die KEYENCE-Mix-Beleuchtung, welche Hell- und Dunkelfeld kombiniert.

Generell legt KEYENCE großen Wert auf die Entwicklung hochwertiger Objektive. Das Ergebnis ihrer langjährigen Erfahrung sind die hochauflösenden RZ-Objektive mit denen sich detaillierte Analysen bis in den Submikrometerbereich durchführen lassen. Diese sind so konzipiert, dass sie sowohl mit Vorgängermodellen als auch mit zukünftigen Modellen kompatibel sind. Zudem gibt es einige neue Mess- und Analysefunktionen, wie etwa die Technische Sauberkeit/Restschmutzanalyse, welche in Übereinstimmung mit der ISO-Norm 16232 und VDA 19 durchgeführt werden können. Hierbei wird das Bild, nach Erfassen des Gesamtmessbereichs, in mehrere Regionen aufgeteilt und dann einzeln analysiert. Darüber hinaus bietet die neueste Software schnelle und automatische Flächenmessungen und –zählungen sowie Korngrößenanalysen nach ASTM E1382 Standard und nach DIN EN ISO 643 an.

Auch bezüglich der Fokussierung gibt es wesentliche Verbesserungen. So erhält man – einfach per Knopfdruck – automatisch und schnell eine Tiefenzusammensetzung. Selbst bei Verschiebung der XYZ-Richtungen ist eine Tiefenschärfe im Livebild stets gegeben. Der Nutzer des Mikroskops muss sich lediglich mithilfe des Joysticks zu dem jeweiligen Bereich bewegen, den er betrachten will. Das VHX-6000 scannt dann automatisch den Brennweitenbereich und erstellt ein Bild, welches komplett tiefenscharf ist. Dies geschieht binnen weniger Sekunden – eine Funktion, die zeitsparend und benutzerfreundlich ist. Dadurch hat der Nutzer den Vorteil, dass er das gesamte Sichtfeld auf einen Blick prüfen kann. Ermöglicht wird dies durch die hochempfindliche, schnelle CMOS-Kamera, die eine Bildfrequenz von 50 Bildern pro Sekunde aufweist.

Alle Komponenten - Objektive, Kamera, Grafiksystem und Objekttisch – sind KEYENCE-eigene Entwicklungen und als Komplettsystem konzipiert. Dadurch wird nicht nur eine maximale Leistungsfähigkeit, sondern auch ein optimales Zusammenspiel zwischen Schärfentiefe, Auflösung und Helligkeit gewährleistet. Zudem verfügt der motorbetriebene XY-Objekttisch jetzt nicht nur über eine größere Reichweite und eine höhere Belastbarkeit. Er kann nun auch schneller verfahren. Somit zeichnet sich das neue Digitalmikroskop VHX-6000 durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit, seine Schnelligkeit und seine Wiederholbarkeit aus. Dank optimierter Beleuchtung und Fokussierung lassen sich mit nur einem System umfassende Betrachtungen und Analysen realisieren.

Über KEYENCE: Als führender Hersteller von Sensoren, Messsystemen, Lasermarkiersystemen, Mikroskopen und Bildverarbeitungssystemen nimmt KEYENCE eine weltweite Spitzenstellung bei den Werkautomationssystemen ein. KEYENCE engagiert sich mit aller Kraft für die Entwicklung innovativer und zuverlässiger Produkte, um die Anforderungen der Kunden in den unterschiedlichsten Branchen des verarbeitenden Gewerbes abzudecken.

Neben innovativen Produkten bietet KEYENCE eine breite Palette von Dienstleistungen, um Kunden zusätzlich zu unterstützen.

Keyence Deutschland auf der SurfaceTechnology Germany

Auf der SurfaceTechnology Germany 2018 konnten Sie Keyence Deutschland direkt vor Ort erleben und sich die neuesten Produkte und Services live präsentieren lassen. mehr

Anzeige