Anzeige
SurfaceTechnology GERMANY, 05. - 07. Juni 2018
SurfaceTechnology News

Lösungen aus der Oberflächentechnik

Die großen Themen der O&S 2016 werden Energie-, Material- und Ressourceneffizienz für den gesamten Beschichtungsprozess, eine umweltschonende Vorbehandlung sowie besonders die neuen Beschichtungssysteme sein, die infolge von REACh auf den Markt gebracht werden. Die internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten wird im kommenden Jahr vom 31. Mai bis 2. Juni wieder das gesamte Spektrum der Oberflächentechnik in Stuttgart abbilden.

04.11.2015

  • Neu: Guided Tours an allen Messetagen
  • Call for Papers zum Anwenderforum läuft

Hannover. Die großen Themen der O&S 2016 werden Energie-, Material- und Ressourceneffizienz für den gesamten Beschichtungsprozess, eine umweltschonende Vorbehandlung sowie besonders die neuen Beschichtungssysteme sein, die infolge von REACh auf den Markt gebracht werden. Die internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten wird im kommenden Jahr vom 31. Mai bis 2. Juni wieder das gesamte Spektrum der Oberflächentechnik in Stuttgart abbilden. Erstmals im Programm sind Guided Tours zu verschiedenen Themen der Messe.

"Ein großer Vorteil der O&S ist, dass sie in Stuttgart Lösungen aus der Oberflächen- und Galvanotechnik in unmittelbarer Nähe ihrer Anwenderbranchen präsentiert", sagt Olaf Daebler, Geschäftsleiter O&S bei der Deutschen Messe AG. Als horizontal aufgestellte Messe deckt die O&S sämtliche Angebotsbereiche der Oberflächentechnik ab. Sie zeigt Beschichtungsverfahren für Metall, Kunststoff, Glas und Keramik. Zu den am stärksten vertretenen Themen gehören besonders die Galvanotechnik, aber auch die industrielle Plasma-Oberflächenbehandlung sowie Mikromaterialbearbeitung. Für die Galvanotechnik ist die O&S sogar die stärkste Branchenmesse. Die O&S wird alle zwei Jahre veranstaltet. 2014 gab es ein sehr positives Feedback zur Besucherstruktur. Als Entscheidermesse richtet sich die O&S besucherseitig an Geschäftsführer, Einkäufer, Entwickler und Betriebsleiter aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Automotive-Zulieferer, Metallindustrie, Elektrotechnik und Elektronikindustrie sowie Medizintechnik. Jeder zweite Fachbesucher war 2014 mit Investitions- oder Kaufabsichten zur O&S gekommen. 64 Prozent der Fachbesucher hatten in der Besucherbefragung angegeben, in Unternehmensentscheidungen eingebunden zu sein. "Unsere Erwartungen bezüglich Besucher wurden voll und ganz erfüllt. Wie auch in den Jahren davor konnten wir zahlreiche ausländische Besucher auf unserem Messestand begrüßen. Da von den Besuchern auch sehr viele Informationen herübergebracht wurden, kam es zu intensiven fachlichen Gesprächen", hatte René Moulin, Leiter Service der Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG, damals bilanziert. "Auf der O&S wird die gesamte Bandbreite an Lösungen zur Oberflächentechnik abgebildet, die dem Anwender helfen, seine Produkte zu verbessern", hatte Bettina Love, Assistentin der Geschäftsleitung SurTec International GmbH, nach Abschluss der O&S 2014 gesagt.

Neu im Programm: Guided Tours

Erstmals wird die O&S 2016 geführte Touren anbieten. An allen drei Messetagen wird es für Interessierte zwei Guided Tours zu folgenden Themen geben: "Oberflächen für die Zukunft - REACh-konforme und multifunktionale Beschichtungen" sowie "Anlagen und Geräte zur Maximierung von Prozesssicherheit und Qualität". Die Touren führen zu ausgewählten Ständen in der O&S, wo Unternehmensvertreter dann in Kurzvorträgen ihre Technologien und Lösungen zu den genannten Themen vorstellen.

Eine wichtige Anlaufstelle auf der O&S ist stets das branchenübergreifende Anwenderforum, in dem Fachbeiträge zu den zentralen Fragestellungen in der Oberflächentechnik gehalten werden. Übersetzt wird simultan in deutsche und englische Sprache. 2014 hatten rund 1 000 Fachbesucher das Forum als Informationsquelle und Ort zum Erfahrungsaustausch genutzt. Für das O&S Forum 2016 läuft aktuell der Call for Papers. Auf dem Programm stehen Themen wie Energie- und Materialeffizienz, Leichtbauwerkstoffe und deren Oberflächenbehandlung, neue Verfahren der Galvanotechnik, CVD/PVD/Thermisches Spritzen/Lackieren, Anwendungen und Eigenschaften von Beschichtungen, Industrie 4.0 in der Oberflächentechnik, Anlagen, Geräte und Verfahren für die Oberflächenbehandlung, Qualitätssicherung und Prozessoptimierung in der Oberflächentechnik, gesetzliche Regelungen (REACh, EEG) und deren Auswirkungen sowie Förderprogramme für Industrie und Forschung.

Mehrwert durch Parallelveranstaltungen

Zeitgleich mit der O&S werden vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 weitere Fachmessen auf dem Stuttgarter Messegelände veranstaltet. So bildet die parts2clean, internationale Leitmesse für die industrielle Bauteil- und Oberflächenreinigung, den vorgelagerten Prozess der Reinigung ab. Dieser ist notwendig für unterschiedlichste Beschichtungsverfahren. Die LASYS, internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung, zeigt branchen- und materialübergreifend das gesamte Spektrum des Lasers. Zahlreiche Anwender von Oberflächentechnik sind außerdem zur AUTOMOTIVE Expo vor Ort. Diese ist ein Zusammenschluss von fünf verschiedenen Messen aus dem Automotive-Bereich.

spacer_bg
spacer_bg

Kontaktieren Sie uns

spacer_bg