Anzeige
Anzeige
SurfaceTechnology GERMANY, 16. - 18. Juni 2020

Tauchpumpen

Logo Tauchpumpen

Produktbeschreibung

Bei einer Zentrifugalpumpe dieser Bauart befindet sich das Pumpengehäuse in größerem Abstand zum Motor. Das Förderrad wird über eine verlängerte Welle angetrieben. Pumpengehäuse und -motor sind über dem Medium angebracht. Auf eine Wellenabdichtung oder -lagerung - den empfindlichsten Teil einer Pumpe - kann verzichtet werden. Die einzigartige Konstruktion der Tauchpumpen stabilisiert die Antriebswelle und macht eine Führung im Pumpengehäuse überflüssig. Deshalb sind Bohncke Tauchpumpen trockenlaufsicher und haben außer den Kugellagern des Motors keine Verschleißteile.

Bohncke Tauchpumpen unterscheiden sich von Konkurrenzprodukten durch ihre äußerst stabile Konstruktion mit kunststoffummantelte Edelstahlstreben: Ein zerstörendes Verziehen der Pumpe ist ausgeschlossen. Ebenso verhindern spezielle Fertigungsmethoden eine maßliche Veränderung des Kunststoff-Pumpenmaterials. Die Konstruktion erlaubt unseren Tauchpumpen in PP (Polypropylen) einen Dauereinsatz bei Temperaturen bis 90°C. Bohncke Tauchpumpen werden in PP, PVDF (Polyvinylidenfluorid) und als Sonderanfertigung auch in PVC (Polyvinylchlorid) gefertigt.

Bohncke Tauchpumpen eignen sich prinzipiell für alle dünnflüssigen Medien, die in der Galvanotechnik und der chemischen Industrie bekannt sind. Sie sind die einzige Lösung für chemisch (außenstromlos) Kupfer, chemisch (außenstromlos) Nickel, bestimmte Palladium-, Bekeimungs- und andere Edelmetallbäder.

Bei chemischen (außenstromlosen) Bädern schadet das abgeschiedene Metall innerhalb der Pumpe nicht. Dies aber nur, solange das Metall nicht anfängt zu schleifen. Deshalb muss die Pumpe rechtzeitig saubergebeizt werden.

Bohncke Tauchpumpen werden serienmäßig mit verschiedenen Tauchtiefen gebaut. Sollte der Wunsch nach einer größeren Tauchtiefe bestehen, ist das jederzeit, auch nachträglich, mit einem Verlängerungsrohr möglich.

Produkt-Website

Halle 1, Stand D26

(Hauptstand)

Auf der Merkliste

0

Das Merken ist fehlgeschlagen, da ein Problem mit der Verbindung zum Server aufgetreten ist.